Unser Unternehmen überweist jährlich rd. 20.000 EUR aus Überzahlungen an Schuldner zurück

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass ein häufiger Grund für die Überzahlungen stiefmütterlich behandelte Daueraufträge sind. Diese stellen in der Tat eine bequeme Einrichtung dar, möchte man regelmäßig zu tätigende Zahlungen wie z. B. die Miete oder Raten ohne viel Aufwand pünktlich bedienen, ohne aber eine Einzugserlaubnis zu erteilen. Nur verlieren viele ihre Daueraufträge, sind sie erst einmal eingerichtet, aus den Augen.

So kommt es bei uns immer wieder zu Überzahlungen durch Schuldner, die vergessen haben, ihren Dauerauftrag zur Abzahlung von Schulden, zu deren Einziehung wir von Mandanten beauftragt wurden, nach Begleichung aller zu zahlender Beträge rechtzeitig zu beenden. Das geschieht sogar dann, wenn wir dem Schuldner mitteilen, dass mit der nächsten Rate die Gesamtforderung beglichen ist, und wie hoch der Restbetrag noch ist. Manchmal müssen wir sogar mehrmals anfragen, wohin wir den überzahlten Betrag zurück überweisen sollen. (Von Überzahlung sprechen wir erst dann, wenn der Mandant seine Forderung zu 100% erhalten hat und der Schuldner auch die, durch die Beauftragung eines Rechtsanwalts oder im gleichen Umfang eines Inkassounternehmens entstandenen Kosten als Verzugsschaden beglichen hat.)

Ein Schuldner sollte sich ruhig zwischendurch nach dem aktuellen Forderungsstand erkundigen und seine Gesamtforderung im Auge haben. Besonders dann, wenn vielleicht auch von Dritten wie z. B. von hilfsbereiten Familienangehörigen, auf die Forderung eingezahlt wird. Das A und O für alle Gewerbetreibende (sowie Privatpersonen) ist und bleibt eine ordnungsgemäße Buchhaltung und Wachsamkeit und Sorgfalt im Umgang mit dem eigenen Geld.

Als Inkassounternehmen handeln wir im Auftrag unserer Mandanten und nehmen das in uns gesetzte Vertrauen sehr ernst. Es ist für uns daher eine Selbstverständlichkeit, Schuldner auf Überzahlungen hinzuweisen und das Geld entsprechend zurück zu überweisen. Wir gehen davon aus, dass jeder seriöse Rechtsdienstleister so mit Fremdgeldern verfährt. Eine Garantie gibt es dafür aber leider nicht.

2 Gedanken zu “Unser Unternehmen überweist jährlich rd. 20.000 EUR aus Überzahlungen an Schuldner zurück

  1. This is the right blog for anyone who wants to find out about this topic. You notice so much its nearly hard to argue with you (not that I really would want…HaHa). You undoubtedly put a new spin on a subject thats been written about for years. Nice stuff, simply great!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich – mit Speicherung / Verarbeitung meiner hier erhobenen personenbezogenen Daten – durch diese Website einverstanden (Einwilligung). Mir wird hiermit zur Kenntnis gebracht, dass ich die gesetzlichen Rechte und Pflichten hinsichtlich meiner personenbezogenen Daten der Datenschutzerklärung dieser Website (jederzeit, auch nachträglich) einsehen kann.