Im Anschluss an Auskunft gem. § 802l ZPO
LG Schwerin, JurBüro 2020, 272

PDF-Download
Ergibt sich aus der Drittauskunft, dass der Schuldner wirtschaftlich Berechtigter eines Kontos ist, dass er in seiner Vermögensauskunft nicht angegeben hat, so sind die Daten des Kontoinhabers im Nachbesserungsverfahren anzugeben. Gründe für die zeitliche Einschränkung des Nachbesserungsverfahrens sind nicht ersichtlich. (L.d.R.)

Inkasso-News:

11.06.2020 - 20:14

AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen schaffen mehr Sicherheit und Transparenz

BREMER INKASSO GmbH: Unverzichtbare Absicherung für Unternehmer -- Auf eigene Geschäftsbedingungen sollte heute kein ...
» weiterlesen

Inkasso-Rechtsprechung:

23.06.2020

AG Bernkastel-Kues – 6a M 855/19

1) Ein Kind des Schuldners hat einen Unterhaltsanspruch gegen beide Elternteile. Gibt es über die Höhe des Einkommens …

» weiterlesen

Ratgeber-Videos:

Inkasso Ratgeber VideoVideo starten

Folge 1: Rechnungen anmahnen – aber richtig

Eindeutigkeit und Konsequenz – das A und O bei Mahnungen. Mahnungen gehören leider zum Geschäftsalltag. Wer weiß, wie man sie richtig formuliert …

Eindeutigkeit und Konsequenz – das A und O bei Mahnungen. Mahnungen gehören leider zum Geschäftsalltag. Wer weiß, wie man sie richtig formuliert und höflich und konsequent handelt, tut das Bestmögliche für einen erfolgreichen Forderungseinzug.

Bremer Inkasso GmbH

D-28259 Bremen
Leerkämpe 12

Tel. 0421 / 841060
Fax 0421 / 8410621