GD GARTEN DESIGN (01/2019) www.taspogartendesign.de

Wer hat was bestell?

Zeit ist Geld und eile macht leichtsinnig. Lieferungen auf der Baustelle nimmt oft “irgendeiner” an, dessen unleserliches Kürzel später wohl keinem mehr weiter hilft. Daher sollte, um Ärger zu vermeiden, zweifelsfrei klar sein, wer ….

 
 

DDIVaktuell.de (01/2019) www.archiv.ddivaktuell.de

Abschlagszahlungen

Handwerkern sollen sie mehr Sicherheit für zu erbringende Arbeiten bieten. Nun wurden die Voraussetzungen für solche Zahlungen gesetzlich vereinfacht. Sind Abschlagszahlungen bei Geschäften des täglichen Lebens so gut wie gar nicht zu finden, sind sie bei Geschäften mit Handwerkern dagegen an der Tagesordnung. In der Regel werden hier Werkverträge geschlossen, bei denen der Gegenstand, um den es geht, erst noch hergestellt werden muss.

 
 

Volksdorf Journal (01/2019) www.volksdorf-journal.de

Korrektes Anmahnen von Rechnungen – (k)eine Kunst!

Wer mahnen muss, sollte wissen, wann und wie
Die Zahlungsmoral in Deutschland scheint sich in den letzten Jahren gebessert zu haben. Dennoch gehören offene Rechnungen noch immer zum Alltag jedes Unternehmers.

 
 

DDIV aktuell (01/2019) www.ddiv.de

Abschlagszahlungen

Handwerker sollen sie mehr Sicherheit für zu erbringende Arbeit bieten. Nun wurden die Voraussetzungen für solche Zahlungen vereinfacht.

Bei Geschäften des täglichen Lebens sind Abschlagszahlungen so gut wie gar nicht zu finden, bei Geschäften mit Handwerkern hingegen sind sie….

 
 

TASPO (01/2019) www.taspo.de

Gesetzliche Neuregelung vereinfacht Voraussetzungen für Abschlagszahlungen

§ Abschlagszahlungen sind bei Geschäften mit Handwerkern an der Tagesordnung. Geregelt ist die „Abschlagzahlung“ vor allem im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) in Paragraf 632a. Durch dessen Neufassung werden die Voraussetzungen für Abschlagszahlungen im Wesentlichen vereinfacht.

 
 

GETRÄNKEINDUSTRIE (01/2019) www.getraenkeindustrie.de

Liquiditätssicherung liegt in der eigenen Hand

Eigenes Vorgehen prüfen – 10 Tipps
Das Problem mit säumigen Kunden kennen unzählige Kunden nur zu gut und versuchen, offene Forderungen mehr oder weniger konsequent zu realisieren. Einer klaren, konsequenten Vorgehensweise jedoch folgen dabei längst nicht alle Unternehmen.

 
 

taspo.de (01/2019) www.taspo.de

Recht: Voraussetzungen für Abschlagszahlung vereinfacht

Bei Geschäften mit Handwerkern sind Abschlagszahlungen an der Tagesordnung. Geregelt ist die „Abschlagzahlung“ vor allem im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) in Paragraf 632a. Durch dessen Neufassung werden die Voraussetzungen für Abschlagszahlungen im Wesentlichen vereinfacht.

 
 

Welt der Fertigung (01/2019) www.weltderfertigung.de

Identifizierung des Bestellers ein Muss!

Bestellvorgänge richtig handhaben
Soll der Einzug einer an einen Rechtsanwalt oder an ein Inkassobüro abgegebenen Forderung erfolgreich sein, so gilt es im Vorfeld einige Regeln zu beachten. Ein wichtiger Aspekt ist dabei z. B. der Umgang mit einem Bestellvorgang.

 
 

Inkasso-News:

27.08.2019 - 12:09

Dreiste Schuldner – hilflose Gläubiger? Mit fachmännischem Rat das Blatt wenden!

BREMER INKASSO GmbH: Gläubiger sind oft zu wenig über Möglichkeiten der Realisierung von Forderungen informiert ...
» weiterlesen

Inkasso-Rechtsprechung:

01.08.2019

AG Papenburg – 20 M 750/18

Beantragt der Gläubiger, dass ein gepfändetes Fahrzeug nach Anbringung der Siegelmarke und Wegnahme von Schlüssel …

» weiterlesen

Ratgeber-Videos:

Video starten

Folge 1: Rechnungen anmahnen – aber richtig

Eindeutigkeit und Konsequenz – das A und O bei Mahnungen. Mahnungen gehören leider zum Geschäftsalltag. Wer weiß, wie man sie richtig formuliert …

Eindeutigkeit und Konsequenz – das A und O bei Mahnungen. Mahnungen gehören leider zum Geschäftsalltag. Wer weiß, wie man sie richtig formuliert und höflich und konsequent handelt, tut das Bestmögliche für einen erfolgreichen Forderungseinzug.

Bremer Inkasso GmbH

D-28259 Bremen
Leerkämpe 12

Tel. 0421 / 841060
Fax 0421 / 8410621