Bremer Inkasso GmbH setzt auf eigene Ausbildung

30.12.2010 - 20:39

← zurück

Ehemalige Auszubildende verantwortet mittlerweile Ausbildung neuer Mitarbeiter ...

Bremen, Januar 2011. Bei der Bremer Inkasso GmbH bildet die fachgerechte Ausbildung eigener Mitarbeiter einen zentralen Bestandteil für den Erfolg des Unternehmens: Das Inkassobüro investiert langfristig in die eigenen Kollegen. „Ich habe kein Verständnis dafür, dass nach Angaben des Deutschen Industrie- und Handelskammertags 12 Prozent der Unternehmen gut ausgebildete Fachkräfte aus dem Ausland anwerben wollen“, so Geschäftsführer Bernd Drumann. „Diese Unternehmen setzen ein falsches Signal, sie sollten lieber auf eigene Mitarbeiter vertrauen und diesen die erforderlichen Qualifikationen vermitteln.“

Bei der Bremer Inkasso GmbH wird eine fundierte Ausbildung großgeschrieben. So hat die heutige Ausbildungsleiterin Marion H. vor knapp zehn Jahren mit ihrer eigenen Ausbildung zur Bürokauffrau in dem Bremer Unternehmen begonnen, sich seitdem immer weiter qualifiziert und ist mittlerweile als Büroleiterin tätig. Doch auch ihre eigene Weiterbildung setzt sich fort: So wird sie Anfang des Jahres 2011 einen 140-stündigen Sachkundelehrgang an der Deutschen Inkasso Akademie absolvieren. „Ziel der Fortbildung ist, die Qualität in der Sachbearbeitung signifikant zu erhöhen“, erklärt Drumann. Der Lehrgang vermittelt die erforderlichen theoretischen Rechtskenntnisse, wonach Teilnehmer mit erfolgreicher Abschlussprüfung in der Lage wären, sich selbst als qualifizierte Person registrieren zu lassen, um ein eigenes Inkassounternehmen zu führen. „Die mit dieser Zusatzqualifikation verbundenen Kosten von rund 6.000 Euro übernehmen wir selbstverständlich vollständig“, sagt Drumann. Das Beispiel von Marion H. zeigt auf, wie die Bremer Inkasso GmbH auf ihre eigenen Mitarbeiter setzt. „Wenn drei von vier Unternehmen Probleme haben, offene Stellen mit qualifiziertem Personal zu besetzen, sind das auch hausgemachte Probleme. Es bringt nichts, bei Kosten einer guten Ausbildung und der weiteren Fortbildung zu sparen“, so Drumann.

← zurück

Inkasso-News:

29.10.2019 - 14:12

Zahlungsverzug des Schuldners – Gesetz gesteht Gläubigern Verzugszinsen zu

BREMER INKASSO GmbH: Zinsberechnung scheint kompliziert, lohnt sich aber Auf Verzugszinsen, die Gläubigern von ...
» weiterlesen

Inkasso-Rechtsprechung:

21.10.2019

LG Potsdam – 2 O 183/18

Bestanden zum Zeitpunkt der Auftragserteilung des Schuldners an den Gläubiger bereits Verbindlichkeiten in Höhe von …

» weiterlesen

Ratgeber-Videos:

Video starten

Folge 1: Rechnungen anmahnen – aber richtig

Eindeutigkeit und Konsequenz – das A und O bei Mahnungen. Mahnungen gehören leider zum Geschäftsalltag. Wer weiß, wie man sie richtig formuliert …

Eindeutigkeit und Konsequenz – das A und O bei Mahnungen. Mahnungen gehören leider zum Geschäftsalltag. Wer weiß, wie man sie richtig formuliert und höflich und konsequent handelt, tut das Bestmögliche für einen erfolgreichen Forderungseinzug.

Bremer Inkasso GmbH

D-28259 Bremen
Leerkämpe 12

Tel. 0421 / 841060
Fax 0421 / 8410621