Aktuelles & Pressemitteilungen

Gerichtsvollzieher überlastet: „Kuckuck“ fliegt „Pleitegeiern“ hinterher

18.05.2015 | Bremer Inkasso GmbH: Gesetzgeber ist dringend gefordert, für Entlastung zu sorgen. Das „Gesetz zur Reform der Sachaufklärung in der Zwangsvollstreckung“ sollte einen echten Mehrwert für alle Gläubiger und ihre Rechtsvertreter sein. Gebracht hat es eine völlige Überlastung der Gerichtsvollzieher mal wieder zu Lasten der Gläubiger.
Weiterlesen »

Mehr Planungssicherheit für Unternehmen: Endlich tut sich was bei Insolvenzordnung und Anfechtungsgesetz

08.04.2015 | Bremer Inkasso GmbH: Reform mehr als überfällig! Im Koalitionsvertrag von 2013 war festgelegt worden, dass das Insolvenzanfechtungsrecht auf den Prüfstand gestellt werden sollte. Nun, nach weit über einem Jahr, kommt endlich Bewegung in die ganze Sache.
Weiterlesen »

Rechnungen richtig anmahnen

12.03.2015 | Bremer Inkasso GmbH: So geht man bei Mahnungen auf Nummer sicher Jeder Unternehmer kommt wohl hin und wieder in die Verlegenheit, einen Kunden anmahnen zu müssen, weil dieser nicht gezahlt hat. Doch auch richtig mahnen will gelernt sein.
Weiterlesen »

Der Eigentumsvorbehalt: „Sicherungsnetz“ für Unternehmer und ihre Geschäfte

28.01.2015 | Bremer Inkasso GmbH: Die richtige Anwendung kann vor Schaden bewahren. Die Sicherung des Eigentumvorbehalts kann einen Unternehmer bei Kundeninsolvenz vor dem kompletten Forderungsverlust bewahren. Er sollte ihn vertraglich festschreiben bzw. in seine AGB aufnehmen.
Weiterlesen »

Gläubiger oft unwissend – Geschäftsnachfolger kann für Altverbindlichkeiten haften

03.12.2014 | Bremer Inkasso rät: Hilfe vom Fachmann holen Meldet ein Kunde Insolvenz an, sollte man als Gläubiger alle Möglichkeiten ausschöpfen, um den Totalverlust der Forderung zu vermeiden. Denn nicht selten gibt es mehr Möglichkeiten, als man denkt.
Weiterlesen »

INKASSO – klar definiert. So sieht‘s aus!

30.10.2014 | Bremer Inkasso GmbH: Geschäftsmäßiger Einzug von Forderungen unterliegt strengen Regeln. Der Begriff Inkasso bereitet oft Unbehagen. Ein Mangel an Informationen führt häufig zu einem falschen Bild. Der Berufsstand Inkasso ist klar zu definieren und unterliegt strengen Regeln.
Weiterlesen »

Eigene Geschäftsbedingungen sind für Unternehmer unerlässlich

24.09.2014 | Bremer Inkasso GmbH: Mit Geschäftsbedingungen Forderungsverlusten vorbeugen. Jeder Unternehmer sollte seine Geschäfte auf der Grundlage eigener Geschäftsbedingungen abschließen, denn diese können unter Umständen bares Geld wert sein.
Weiterlesen »

Erbschaft macht den Schuldner froh, die Insolvenzordnung dann sowieso

07.08.2014 | Bremer Inkasso GmbH: Gläubiger gucken auch bei Erbschaft des Schuldners meist in die Röhre. Wenn ein Schuldner erbt, haben Gläubiger davon gar nichts. Es ist dem Schuldner überlassen, das Erbe anzunehmen oder auszuschlagen.
Weiterlesen »

Ring frei für die 2. Stufe der Insolvenzrechtsreform

30.06.2014 | Bremer Inkasso: Schuldenfrei nach drei Jahren – falsches Signal! Die 2. Stufe der Insolvenzrechtsreform tritt in Kraft. Einige neue Bestimmungen kommen geradezu einer Einladung gleich, Schulden zu machen. Es geht um die Neuregelung der Restschuldbefreiung.
Weiterlesen »

Offene Rechnungen – kein „Urlaub“ für Forderungseinzug

05.05.2014 | Bremer Inkasso: Zeitnah und konsequent handeln! Ein paar Tipps können helfen. Offene Rechnungen - zügig bearbeiten. Schon mit der Angebotsabgabe werden die Weichen für einen erfolgreichen Forderungseinzug gestellt. Sorgfältigkeit und konsequentes Handeln sind beim Forderungseinzug wesentliche "Helfer".
Weiterlesen »

Haftung bei Ehepartnern: Meine, Deine oder unsere Schulden?

28.03.2014 | Bremer Inkasso: Bei offenen Forderungen ggf. Solidarhaftung von Ehegatten prüfen. Kommt es bei ‚Geschäften zur Deckung des Lebensbedarfs‘ eines Unternehmers zu offenen Rechnungen seitens des Kunden, ist zu prüfen, ob eine Mithaftung des Ehegatten nach § 1357 BGB in Betracht kommt.
Weiterlesen »

Inkasso hilft auch bei streitigen Forderungen

17.02.2014 | Bremer Inkasso GmbH: Einschaltung eines Anwalts oft nicht erforderlich. Inkassounternehmen haben nicht nur die Aufgabe schlichter Mahn- und Betreibungstätigkeit, lt. Gesetz dürfen Inkassounternehmen Ansprüche geltend machen, zu deren Durchsetzung rechtliche Argument erforderlich sind.
Weiterlesen »


Inkasso-News:

26.07.2019 - 11:18

Daueraufträge immer im Blick behalten

BREMER INKASSO GmbH zahlt jedes Jahr rund 28.000 Euro an Schuldner zurück -- Seine Konten sollte man immer im Blick ...
» weiterlesen

Inkasso-Rechtsprechung:

01.08.2019

AG Papenburg – 20 M 750/18

Beantragt der Gläubiger, dass ein gepfändetes Fahrzeug nach Anbringung der Siegelmarke und Wegnahme von Schlüssel …

» weiterlesen

Ratgeber-Videos:

Folge 1: Rechnungen anmahnen – aber richtig

Eindeutigkeit und Konsequenz – das A und O bei Mahnungen. Mahnungen gehören leider zum Geschäftsalltag. Wer weiß, wie man sie richtig formuliert …

Eindeutigkeit und Konsequenz – das A und O bei Mahnungen. Mahnungen gehören leider zum Geschäftsalltag. Wer weiß, wie man sie richtig formuliert und höflich und konsequent handelt, tut das Bestmögliche für einen erfolgreichen Forderungseinzug.

Bremer Inkasso GmbH

D-28259 Bremen
Leerkämpe 12

Tel. 0421 / 841060
Fax 0421 / 8410621