Aktuelles & Pressemitteilungen

Mehr Sicherheit durch Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

11.12.2018 | Bremer Inkasso: AGB schaffen Transparenz für Vertragsparteien -- Mit mehr Sicherheit ins neue Jahr?! Wer noch keine eigenen Geschäftsbedingungen hat, für den könnte der Beginn eines neuen Jahres ein guter Zeitpunkt sein, sich welche erstellen zu lassen.
Weiterlesen »

„Bitte identifizieren Sie sich!“

09.11.2018 | Bremer Inkasso GmbH: Identifizierung des Bestellers ein MUSS! Zeit ist Geld, und Eile macht leichtsinnig. Weiß man im Streitfall, wer z. B. die Ware angenommen hat, wenn die Unterschrift auf dem Lieferschein unleserlich ist? Sein Gegenüber sollte man kennen oder sich rückversichern. Sich zu wenig Zeit zu nehmen, kann teuer werden.
Weiterlesen »

Das Rad nicht neu erfinden …

17.10.2018 | Kostenlose Rechtsprechungsdatenbank im Forderungsmanagement nutzen - Die Rechtsprechungsdatenbank kann kostenlos genutzt werden und bietet eine gute Möglichkeit, sich bei Problemen des Forderungsmanagements im Vorfeld über Gerichtsentscheidungen zu diesem Thema zu informieren.
Weiterlesen »

31. Dezember – Wichtiges Datum für die Verjährung von Forderungen

02.10.2018 | BREMER INKASSO: Rechtzeitig tätig werden! -- Weihnachten kommt immer so plötzlich.... und die Verjährung einer Forderung gefühlt auch. Es ist jetzt an der Zeit, offene Forderungen auf ihre Verjährung zum Jahresende hin zu überprüfen.
Weiterlesen »

Liquiditätssicherung liegt ein Stück weit in der eigenen Hand

29.08.2018 | BREMER INKASSO GmbH: Eigenes Vorgehen prüfen – 10 Tipps - Ab und an ist es jedem Unternehmer anzuraten, das eigene Vorgehen bei Forderungseinzug zu überprüfen. Konsequenz, Aktualität und klare Strukturen sind zur Sicherung der Unternehmensliquidität unabdingbar.
Weiterlesen »

Keine Frage der Muskeln – schwacher oder starker vorläufiger Insolvenzverwalter

31.07.2018 | BREMER INKASSO: Risiko für Gläubiger – der schwache vorläufige Insolvenzverwalter! Schwacher oder Starker vorläufiger Insolvenzverwalter - das ist hier die wichtige Frage!
Weiterlesen »

Kunde im Insolvenzverfahren: Vorsicht bei weiteren Geschäften!

27.06.2018 | Bremer Inkasso GmbH: Zusage vom Verwalter schützt nicht vor Totalausfall -- Ein Insolvenzverfahren eines Kunden ist schon ärgerlich genug. Zu allem Überfluss gilt es jetzt auch noch, sich jeden weiteren Schritt genau zu überlegen, auch oder gerade in Hinblick auf eine Zusammenarbeit mit dem Insolvenzverwalter.
Weiterlesen »

Abnahme: Nicht ‚Kür‘ sondern ‚Pflicht‘ des Auftraggebers

11.05.2018 | Bremer Inkasso GmbH: Handwerker sollten Neuregelungen ab Januar 2018 beachten -- Abnahme ist ein wichtiges Thema - die Änderungen im neuen Werkvertragsrecht dazu sollte man besonders als Unternehmer kennen.
Weiterlesen »

Gesetzliche Neuregelung vereinfacht Voraussetzungen für Abschlagszahlungen

30.04.2018 | Bremer Inkasso: Abschlagszahlungen bieten Handwerkern mehr Sicherheit -- Die gesetzlichen Neuerungen bei der Abschlagszahlung sollte jeder Handwerker kennen, denn sie erleichtern den Vorgang!
Weiterlesen »

Schuldner „unbekannt verzogen“ – Nicht einfach hinnehmen!

22.03.2018 | Bremer Inkasso: Tipps zum richtigen Vorgehen -- Ist ein Schuldner abgetaucht, gibt es Wege, ihn doch noch ausfindig zu machen. Gewusst wie?! Einen Versuch ist es allemal wert.
Weiterlesen »

Forderung ist Forderung! Kleinstforderungen nicht einfach ausbuchen

02.02.2018 | Bremer Inkasso: Auch bei ‚Kleckerbeträgen‘ kann Rechtsverfolgung sinnvoll sein -- Auch kleine Forderungen sind es wert, dass man sie zu realisieren versucht. Kleinvieh macht auf die Dauer auch einigen Mist, auf dem kein Unternehmer sitzen bleiben sollte.
Weiterlesen »

Für viele Schulden haften Ehepaare gemeinsam

20.12.2017 | Bremer Inkasso: Gläubiger sollten Solidarhaftung von Ehepartnern prüfen - Bei Geschäften zur Deckung des Lebensbedarfs von Ehepaaren darf die Solidarhaftung nicht außer Acht gelassen werden. Aus solchen Geschäften ergeben sich für beide Ehepartner sowohl Berechtigungen als auch Verpflichtungen
Weiterlesen »

Wenn Schuldner erben, kann sich der Gläubiger freuen!? Weit gefehlt!

29.11.2017 | Bremer Inkasso: Von der Erbschaft eines Schuldners sehen Gläubiger häufig keinen Cent - Wenn man als Schuldner erbt, dann am besten in Deutschland, denn hier stärkt die Rechtsprechung eher die Rechte der Schuldner denn die der Gläubiger.
Weiterlesen »

AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen – AGB - Außerordentlich gute Basis

26.10.2017 | Bremer Inkasso: Kein Unternehmer sollte auf eigene Geschäftsbedingungen verzichten - Den Begriff 'Allgemeine Geschäftsbedingungen' - AGB - kennt wohl jeder, aber noch längst hat sie nicht jeder Unternehmer. Eine Fahrlässigkeit, die sich u. U. rächen kann.
Weiterlesen »

Verjährung gerade zum 31.12. immer im Auge behalten

29.09.2017 | Bremer Inkasso: Unbedingt schon jetzt Maßnahmen in die Wege leiten - Alle Jahre wieder ist die Verjährung ein Thema - und steht immer wieder so 'überraschen und plötzlich' wie Weihnachten vor der Tür. Um die drohende Verjährung von Forderungen sollte man sich jetzt kümmern.
Weiterlesen »

Inkasso – eine Dienstleistung. Nicht mehr und nicht weniger!

17.08.2017 | Bremer Inkasso: So arbeitet das ‚fremde Wesen‘ Inkasso – effektiv und transparent Inkasso ist eine ganz normale Dienstleistung, die jeder nutzen kann, der offene, fällige Forderungen nicht selbst realisieren will oder kann. Die Beauftragung ist einfach und die Bearbeitung transparent.
Weiterlesen »

Verzugszinsen stehen Gläubigern bei Zahlungsverzug von Gesetzes wegen zu

26.07.2017 | Bremer Inkasso GmbH: Zinsen richtig berechnen und einfordern Verzugszinsen gehören zum Verzugsschaden, den säumige Kunden zu ersetzen haben. Als Unternehmer sollte man nicht auf ihre Einforderung verzichten. Die Berechnung der Zinsen ist einfacher als es aussehen mag.
Weiterlesen »

Kunden in Zahlungsverzug setzen – aber richtig

27.06.2017 | Bremer Inkasso: 10 Tipps, denn Zahlungsverzug ist ein MUSS! Wurde der gesetzlich festgelegte bzw. vertraglich vereinbarte Zahlungstermin von einem Kunden überschritten, ist dieser in Zahlungsverzug. Das Vorliegen des Zahlungsverzugs ist wichtig, möchte man den Ersatz eines Verzugsschadens geltend machen.
Weiterlesen »

Auf privater Baustelle droht Verlust

29.05.2017 | Bremer Inkasso: Auch Baustelle ist „außerhalb von Geschäftsräumen“ - Das alte 'Haustürwiderrufsgesetz' gibt es nicht mehr, damit ist dieses Widerrufsrecht aber nicht hinfällig, sondern wurde neu geregelt. Die Regeln zu 'außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen' sollte ein Unternehmer daher unbedingt kennen.
Weiterlesen »

Pfändungsfreigrenzen: Erhöhung zum 1. Juli 2017 geplant

25.04.2017 | Bremer Inkasso: Gläubiger werden noch länger auf ihr Geld warten müssen - Mit der geplanten Erhöhung der Pfändungsfreigrenzen zum 1. Juli 2017 müssen Gläubiger erneut eine 'Kröte' schlucken. Nicht allen wird das 'schmecken'.
Weiterlesen »

Endlich: Neues Gesetz erschwert Vorsatzanfechtung

28.03.2017 | Bremer Inkasso GmbH: Rechtsunsicherheit nicht vom Tisch. Die Reform des Insolvenzanfechtungsgesetzes ließ sehr lange auf sich warten. Aufgrund dessen hatte man auf wirklich deutliche Nachbesserungen gehofft. Aber manchmal bleibt eben nur der Wunsch über.
Weiterlesen »

Wichtig für Unternehmer - Eigentumsvorbehalt sichern

28.02.2017 | Bremer Inkasso GmbH: Vereinbarung, die Verlust vorbeugen kann. Formulierungen wie 'Eigentumsvorbehalt' und 'verlängerter Eigentumsvorbehalt' sollte man als Unternehmer kennen und um ihre Wichtigkeit wissen. Vereinbarungen dazu dann schriftlich zu treffen, versteht sich dann fast von selbst.
Weiterlesen »

Rechnungen anmahnen - aber richtig!

24.01.2017 | Bremer Inkasso GmbH: Eindeutigkeit und Konsequenz - das A und O bei Mahnungen. Mahnungen gehören leider zum Geschäftsalltag. Wer weiß, wie man sie richtig formuliert und höflich und konsequent handelt, tut das Bestmögliche für einen erfolgreichen Forderungseinzug.
Weiterlesen »

Verbraucherstreit­beilegungsgesetz: Informationspflicht für Unternehmer ab 1.2.2017

29.11.2016 | Bremer Inkasso: Neuer gesetzlicher Rahmen für die alternative Streitbeilegung. Verbraucherstreit­beilegungsgesetz ist im Gegensatz zur Länge seines Namens ein Gesetz, was die Streitbeilegung zwischen Unternehmern und Verbrauchern verkürzen helfen soll.
Weiterlesen »

Furcht vor Inkasso unbegründet

26.10.2016 | Bremer Inkasso: Die Vorstellung von ‚Men in Black‘ gehört ins Kino. Inkasso ist für einige Menschen oft noch ein Reizwort. Selten stimmt aber die Realität mit der Vorstellung von Inkasso überein. Inkasso ist eine transparente, gesetzlich geregelte Rechtsdienstleistung für alle Branchen und Personen und einfach zu beauftragen.
Weiterlesen »

„Kuckuck“ stürzt ab – Gerichtsvollzieher heillos überlastet

26.09.2016 | Bremer Inkasso GmbH: Gesetzgebung verfehlt ihr Ziel und Gläubiger gucken in die Röhre. Vom 'Gesetz zur Reform der Sachaufklärung in der Zwangsvollstreckung', welches erheblich mehr Arbeit für die Gerichtsvollzieher brachte, anstatt sie zu entlasten, profitieren nur die Schuldner. Die Gläubiger sind fassungslos.
Weiterlesen »

Mehr Sicherheit für Handwerker durch Abschlagszahlungen

02.09.2016 | Bremer Inkasso GmbH: Abschlagszahlungen helfen, die eigene Forderung zu sichern -- Handwerker sollten ihr Recht auf Abschlagszahlungen kennen und auch nutzen. Aber auch die Voraussetzungen dafür und die dafür geltenden Regeln sollten ihnen bekannt sein.
Weiterlesen »

Abnahme der Leistung: Für Handwerker ein Muss

28.07.2016 | Inkassounternehmer gibt Tipps rund um die Abnahme - Die Abnahme von Handwerksleistungen ist gesetzlich geregelt und ist 'Pflicht' und keine 'Kür'. Seine Rechte und Pflichten zu diesem Thema sollte jeder Handwerker kennen und ernst nehmen.
Weiterlesen »

Wer soll das bezahlen, wer hat das bestellt? - Solidarhaftung bei Ehepartnern

22.06.2016 | Bremer Inkasso: Mögliche Mithaftung des Ehegatten prüfen. Grundsätzlich haftet jeder nur für die eigenen Handlungen, aber bei Geschäften zur Deckung des Lebensbedarfs kann das bei Eheleute auch anders aussehen. Stichwort: Solidarhaftung.
Weiterlesen »

‚Do-it-yourself-Inkasso‘ nicht ohne Risiken und Nebenwirkungen

24.05.2016 | Forderungseinzug besser in die Hände eines Experten geben. Inkasso selbst in die Hand zu nehmen, erfordert Disziplin, rechtliches Know-how und gute Nerven. Sich Hilfe vom Profi zu holen, bringt hilfreichen Abstand zum Kunden und bewahrt u. U. vor weiterem Schaden.
Weiterlesen »

Bundesgerichtshof: Bei gerichtlichem Ratenvergleich droht Rückzahlung

19.04.2016 | Bremer Inkasso GmbH mahnt zur Vorsicht bei gerichtlichen Ratenvergleichen. Die Auslegepraxis deutscher Gerichte in Hinblick auf die Vorsatzanfechtung entbehrt jeglicher Planungssicherheit für den Geschäftsverkehr. Gerichtlicher Ratenvergleich mit großer Vorsicht zu genießen!
Weiterlesen »

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind wichtig und für Unternehmer unverzichtbar

29.03.2016 | Bremer Inkasso GmbH: Eigene Geschäftsbedingungen können vor Schaden bewahren. Die Insolvenz eines Kunden ist für jeden Unternehmer stets ärgerlich, selten vorhersehbar und wohl nicht zu verhindern. Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Grundlage aller Geschäftsabschlüsse zu machen, ist die bestmögliche Absicherung gegen Totalverlust der Forderungen. Wer als Unternehmer Verträge ohne eigenen Geschäftsbedingungen abschließt, handelt schon fast fahrlässig!
Weiterlesen »

Inkasso: Jede zweite Forderung ist unberechtigt? Pustekuchen!

16.02.2016 | Schutz vor Inkassobetrügern: Einfach Registrierung prüfen! Die gesamte Inkassobranche wird gerne an den Pranger gestellt. Zuletzt von der Verbraucherzentrale. Fehlerbenennung ist wichtig! - ein korrekter Studienaufbau, Nennung ALLER Fakten und ehrlichen Informationen aber mindestens ebenso.
Weiterlesen »

Vollstreckungstitel – 30 Jahre gültig

14.01.2016 | Bremer Inkasso: Geduld und Hartnäckigkeit können sich auszahlen Vollstreckungstitel gehören nicht in die Schublade sondern auf "Wiedervorlage". Sie haben 30 Jahre Gültigkeit. Eine lange Zeitspanne, in der sich auch beim Schuldner viel ändern kann. Dran bleiben!
Weiterlesen »

Wirtschaftsauskünfte - sinnvolle Ergänzung zur eigenen Kundeneinschätzung

26.11.2015 | Bremer Inkasso GmbH: Vertrauen ist gut und wichtig, Kontrolle auch Über einen potentiellen Neukunden Wirtschaftsauskünfte einzuholen, kann vor Verlusten schützen.
Weiterlesen »

Eigene Liquidität sichern durch Konsequenz und Sorgfalt

23.09.2015 | Bremer Inkasso GmbH: Gelungener Forderungseinzug – 10 Tipps. Wer seinen Forderungseinzug nicht dem Zufall überlässt, sondern bestimmte Punkte beachtet, der hat gute Chancen, nicht auf seinen Forderungen sitzen zu bleiben.
Weiterlesen »

Bei Zahlungsverzug: Zinsen verlangen und richtig berechnen

11.08.2015 | Bremer Inkasso GmbH: Verzugszinsen stehen Gläubigern gesetzlich zu Kommt ein Kunde mit einer Rechnung in Verzug, so stehen dem Gläubiger Verzugszinsen zu, die er auch geltend machen sollte.
Weiterlesen »

Erhöhung der Pfändungsfreigrenzen

16.07.2015 | Bremer Inkasso GmbH: Gläubiger müssen weitere „Kröte“ schlucken. Mit der Erhöhung der Pfändungsfreigrenze muss der Gläubiger einmal mehr zurückstecken. Wenn beim Schuldner überhaupt etwas zu pfänden ist, dauert die Realisierung der Forderung nun noch länger.
Weiterlesen »

Inkasso – wichtig für die Wirtschaft und den Verbraucher

30.06.2015 | Bremer Inkasso GmbH: Einfach zu beauftragen, effektiv und transparent! Inkassounternehmen führen der Wirtschaft jährlich Milliarden an Liquidität wieder zu. Inkasso ist nutzbar für jeden und normaler Bestandteil des Wirtschaftsalltags. Dass das noch nicht von allen so gesehen wird, liegt oft an zu wenig oder falschen Informationen.
Weiterlesen »

Gerichtsvollzieher überlastet: „Kuckuck“ fliegt „Pleitegeiern“ hinterher

18.05.2015 | Bremer Inkasso GmbH: Gesetzgeber ist dringend gefordert, für Entlastung zu sorgen. Das „Gesetz zur Reform der Sachaufklärung in der Zwangsvollstreckung“ sollte einen echten Mehrwert für alle Gläubiger und ihre Rechtsvertreter sein. Gebracht hat es eine völlige Überlastung der Gerichtsvollzieher mal wieder zu Lasten der Gläubiger.
Weiterlesen »

Mehr Planungssicherheit für Unternehmen: Endlich tut sich was bei Insolvenzordnung und Anfechtungsgesetz

08.04.2015 | Bremer Inkasso GmbH: Reform mehr als überfällig! Im Koalitionsvertrag von 2013 war festgelegt worden, dass das Insolvenzanfechtungsrecht auf den Prüfstand gestellt werden sollte. Nun, nach weit über einem Jahr, kommt endlich Bewegung in die ganze Sache.
Weiterlesen »

Rechnungen richtig anmahnen

12.03.2015 | Bremer Inkasso GmbH: So geht man bei Mahnungen auf Nummer sicher Jeder Unternehmer kommt wohl hin und wieder in die Verlegenheit, einen Kunden anmahnen zu müssen, weil dieser nicht gezahlt hat. Doch auch richtig mahnen will gelernt sein.
Weiterlesen »

Der Eigentumsvorbehalt: „Sicherungsnetz“ für Unternehmer und ihre Geschäfte

28.01.2015 | Bremer Inkasso GmbH: Die richtige Anwendung kann vor Schaden bewahren. Die Sicherung des Eigentumvorbehalts kann einen Unternehmer bei Kundeninsolvenz vor dem kompletten Forderungsverlust bewahren. Er sollte ihn vertraglich festschreiben bzw. in seine AGB aufnehmen.
Weiterlesen »

Gläubiger oft unwissend – Geschäftsnachfolger kann für Altverbindlichkeiten haften

03.12.2014 | Bremer Inkasso rät: Hilfe vom Fachmann holen Meldet ein Kunde Insolvenz an, sollte man als Gläubiger alle Möglichkeiten ausschöpfen, um den Totalverlust der Forderung zu vermeiden. Denn nicht selten gibt es mehr Möglichkeiten, als man denkt.
Weiterlesen »

INKASSO – klar definiert. So sieht‘s aus!

30.10.2014 | Bremer Inkasso GmbH: Geschäftsmäßiger Einzug von Forderungen unterliegt strengen Regeln. Der Begriff Inkasso bereitet oft Unbehagen. Ein Mangel an Informationen führt häufig zu einem falschen Bild. Der Berufsstand Inkasso ist klar zu definieren und unterliegt strengen Regeln.
Weiterlesen »

Eigene Geschäftsbedingungen sind für Unternehmer unerlässlich

24.09.2014 | Bremer Inkasso GmbH: Mit Geschäftsbedingungen Forderungsverlusten vorbeugen. Jeder Unternehmer sollte seine Geschäfte auf der Grundlage eigener Geschäftsbedingungen abschließen, denn diese können unter Umständen bares Geld wert sein.
Weiterlesen »

Erbschaft macht den Schuldner froh, die Insolvenzordnung dann sowieso

07.08.2014 | Bremer Inkasso GmbH: Gläubiger gucken auch bei Erbschaft des Schuldners meist in die Röhre. Wenn ein Schuldner erbt, haben Gläubiger davon gar nichts. Es ist dem Schuldner überlassen, das Erbe anzunehmen oder auszuschlagen.
Weiterlesen »

Ring frei für die 2. Stufe der Insolvenzrechtsreform

30.06.2014 | Bremer Inkasso: Schuldenfrei nach drei Jahren – falsches Signal! Die 2. Stufe der Insolvenzrechtsreform tritt in Kraft. Einige neue Bestimmungen kommen geradezu einer Einladung gleich, Schulden zu machen. Es geht um die Neuregelung der Restschuldbefreiung.
Weiterlesen »

Offene Rechnungen – kein „Urlaub“ für Forderungseinzug

05.05.2014 | Bremer Inkasso: Zeitnah und konsequent handeln! Ein paar Tipps können helfen. Offene Rechnungen - zügig bearbeiten. Schon mit der Angebotsabgabe werden die Weichen für einen erfolgreichen Forderungseinzug gestellt. Sorgfältigkeit und konsequentes Handeln sind beim Forderungseinzug wesentliche "Helfer".
Weiterlesen »

Haftung bei Ehepartnern: Meine, Deine oder unsere Schulden?

28.03.2014 | Bremer Inkasso: Bei offenen Forderungen ggf. Solidarhaftung von Ehegatten prüfen. Kommt es bei ‚Geschäften zur Deckung des Lebensbedarfs‘ eines Unternehmers zu offenen Rechnungen seitens des Kunden, ist zu prüfen, ob eine Mithaftung des Ehegatten nach § 1357 BGB in Betracht kommt.
Weiterlesen »

Inkasso hilft auch bei streitigen Forderungen

17.02.2014 | Bremer Inkasso GmbH: Einschaltung eines Anwalts oft nicht erforderlich. Inkassounternehmen haben nicht nur die Aufgabe schlichter Mahn- und Betreibungstätigkeit, lt. Gesetz dürfen Inkassounternehmen Ansprüche geltend machen, zu deren Durchsetzung rechtliche Argument erforderlich sind.
Weiterlesen »

Insolvenzanfechtung: Neue Koalition will mehr Planungssicherheit für Unternehmen

15.01.2014 | Bremer Inkasso hofft auf schnelle Realisierung. Das Insolvenzanfechtungsrecht soll auf den Prüfstand. Hoffentlich bald, damit Unternehmer wieder auf mehr Rechtssicherheit im Geschäftsalltag hoffen können.
Weiterlesen »

Mahnbescheide online beantragen – nichts für juristische Laien

11.12.2013 | Durch kompetente Beratung Zusatzkosten und Rechtsnachteile vermeiden. Mahnbescheide vom Sessel aus: Was so bequem und einfach klingt, kann für juristische Laien kostspielige Schwierigkeiten bringen.
Weiterlesen »

Neues Gesetz fördert seriöses Inkasso

12.11.2013 | Bremer Inkasso GmbH hofft auf wirksame „Waffe“ gegen schwarze Schafe. Mit einem neuen Gesetz wird jetzt gegen unseriöse Geschäftspraktiken vorgegangen. Seriöses Inkasso wird gestärkt.
Weiterlesen »

Die Unternehmergesellschaft (UG) ist nicht ganz "ohne"

01.10.2013 | Bremer Inkasso GmbH rät zur Vorsicht bei Geschäften mit einer UG. Bei Geschäften mit einer Unternehmergesellschaft sollte man ein gesundes Misstrauen walten lassen, damit man nicht das Nachsehen hat.
Weiterlesen »

Aufpassen: Insolvenzanfechtungen sind längst nicht immer berechtigt!

29.08.2013 | Bremer Inkasso GmbH: Vor Rückzahlung unbedingt Rechtsrat einholen. Nicht immer sind Insolvenzanfechtungen auch wirklich berechtigt. Oft herrscht einen abenteuerliche Rechtsauffassung und Auslegung der Vorsatzanfechtung. Rückzahlungsansprüche prüfen lassen.
Weiterlesen »

Das 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz tritt jetzt in Kraft

29.07.2013 | Bremer Inkasso: Gläubiger kommt ihr Recht nun noch teurer "zu stehen". Wer Hilfe von einem Gericht, Rechtsanwalt oder Notar braucht, der muss jetzt wesentlich tiefer in die Tasch greifen als bisher.
Weiterlesen »

Neue Pfändungsfreigrenzen ab 1. Juli 2013

27.06.2013 | Bremer Inkasso: Gläubiger erhalten bei einer Lohnpfändung künftig noch weniger. Die neuen Pfändungsfreigrenzen ab 1. Juli 2013 sollen dem sozialen Schuldnerschutz dienen. Wie sieht es aber mit dem Schutz der Gläubiger aus?
Weiterlesen »

Fachkräftemangel oft hausgemacht

30.05.2013 | Bremer Inkasso GmbH: Fachgerechte Ausbildung selbst in die Hand nehmen! Mehr und mehr Unternehmen setzen auf Weiterbildung in den eigenen Reihen. Dem Fachkräftemangel kann man etwas entgegensetzen.
Weiterlesen »

Forderungseinzug - kein Selbstläufer für Unternehmer

30.04.2013 | Bremer Inkasso GmbH gibt Tipps zur Sicherung der Liquidität. Offene Forderungen können die Liquidität von Unternehmern gefährden. Um dieses Risiko zu minimieren, gibt es ein paar Tipps, die man deshalb beachten sollte.
Weiterlesen »

Deutschland gerät in Verzug

28.03.2013 | EU-Richtlinie zur Bekämpfung von Zahlungsverzug noch nicht umgesetzt. Zwingender Stichtag für die Umsetzung der EU-Richtlinie zur "Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr“ war der 16.03.2013. Bisher gibt es nur einen Gesetzesentwurf. Deutschland ist in Verzug!
Weiterlesen »

Bundesgerichtshof bestraft Lieferanten

21.02.2013 | Unternehmen beklagen unzumutbare Auslegung der Vorsatzanfechtung Unternehmer fühlen sich mehr und mehr verunsichert. Immer unzumutbarere Auslegungen der Vorsatzanfechtung nimmt ihnen jede Rechtssicherheit.
Weiterlesen »

Insolvenzanfechtung: Insolvenzverwalter haben Augenmaß verloren

31.01.2013 | Bremer Inkasso GmbH: Gesetzesänderung dringend erforderlich. Nach geltendem Recht reicht die Insolvenzanfechtung bis zu zehn Jahre vor den Insolvenzantrag zurück; ein hohes Anfechtungsrisiko für jeden Unternehmer, das wirtschaftlich kaum kalkulierbar ist.
Weiterlesen »

Geschäftsbedingungen sind ein MUSS für jeden Unternehmer

13.12.2012 | Bremer Inkasso GmbH: Geschäftsbedingungen helfen, Forderungsverluste zu vermeiden. Viele Geschäftsleute haben keine eigenen Geschäftsbedingungen. Im Fall einer Kundeninsolvenz könnten die aber bares Geld wert sein.
Weiterlesen »

"Schulden haben" bekommt einen schöneren Namen

22.11.2012 | Aus Eidesstattlicher Versicherung wird Vermögensauskunft. Am 1. Januar 2013 tritt das Gesetz zur Reform der "Sachaufklärung in der Zwangsvollstreckung" in Kraft. Neben erheblichen Änderungen bei der Zwangsvollstreckung von Geldforderungen ändert sich auch ein wesentlicher Begriff. "Schulden haben" klingt in Zukunft richtig nett.
Weiterlesen »

Gesetzesentwurf zur Bekämpfung von Zahlungsverzug liegt vor

23.10.2012 | Bremer Inkasso GmbH: Umsetzung zu schuldnerfreundlich! Der nun vorliegende Gesetzesentwurf dient der Umsetzung der EU-Richtlinie 2011/7/EU zur "Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr" in deutsches, also innerstaatliches Recht. Mit der Neufassung der Richtlinie soll die Zahlungsmoral im Geschäftsverkehr positiv beeinflusst werden.
Weiterlesen »

Zuviel des Guten: Daueraufträge im Auge behalten

13.09.2012 | Bremer Inkasso GmbH zahlt jedes Jahr rd. 20.000 Euro an Schuldner zurück. Es geschieht nicht selten, dass Daueraufträge zwar eingerichtet aber nicht angepasst oder rechtzeitig beendet werden. Auch deren ständige Kotrolle gehört zu einer ordnungsgemäßen Buchhaltung.
Weiterlesen »

Jetzt Schulden machen – aber richtig!

14.08.2012 | Bremer Inkasso GmbH kritisiert erneut Gesetzesentwurf. "Wenn der Gesetzesentwurf zur Neuregelung des Insolvenzrechts natürlicher Personen, welcher die Halbierung der Wohlverhaltensperiode vorsieht, so in Kraft tritt, wie er am 18. Juli 2012 vom Kabinett beschlossen worden ist, werden wir uns darauf einstellen müssen, dass hier ein enormer Zuwachs zu verzeichnen sein wird", kritisiert Bernd Drumann, Geschäftsführer der Bremer Inkasso GmbH. " Es kommt einer Einladung zum Schuldenmachen gleich!"
Weiterlesen »

Bremer Inkasso GmbH fördert "tierisches Vergnügen"

31.07.2012 | Alpakas halten Einzug auf der Stadtteilfarm.
Weiterlesen »

SEPA-Lastschrift: Schutz vor Belastung durch Insolvenzverwalter

19.07.2012 | Bremer Inkasso GmbH: Jetzt auf SEPA-Lastschriftverfahren umstellen Trotz zusätzlichen Aufwands rät Bernd Drumann, Geschäftsführer der Bremer Inkasso GmbH, vorsorglich zur Umstellung auf die ohnehin zukunftsträchtigere SEPA-Basis-Lastschrift, um sich vor Überraschungen zu schützen.
Weiterlesen »

Mit Forderungen richtig umgehen

21.06.2012 | Bremer Inkasso GmbH gibt Tipps: Gefahr erkannt, Gefahr gebannt! Damit aus einem Kunden kein Schuldner wird, ist es wichtig, von Anfang an ein paar Punkte zu beachten.
Weiterlesen »

Bremer Inkasso GmbH hilft, einen Wunsch der Stadtteilfarm-Indianer zu realisieren

12.06.2012 | Zuerst war es nur ein Stück Papier. Ein Scheck zu Weihnachten 2011 für die Stadtteilfarm in Bremen-Huchting. Jetzt ist aus dem "Stück Papier" ein Zelt geworden. Das erste von zwei Wunschprojekten für die Jugendarbeit wurde damit Realität.
Weiterlesen »

Insolvenzanfechtung: Entgegenkommen kann bestraft werden

24.05.2012 | OLG Bremen verurteilt Bremer Unternehmer zur Rückzahlung eines Vergleichsbetrages. Nach fast vier Jahren muss der Händler den erhaltenen Vergleichsbetrag zuzüglich Zinsen an den Insolvenzverwalter zurückzahlen.
Weiterlesen »

Im laufenden Insolvenzverfahren: Vorsicht bei Weiterbelieferung!

04.05.2012 | Bremer Inkasso GmbH mahnt zur Vorsicht bei Weiterbelieferung im Insolvenzverfahren.
Weiterlesen »

Reform im Insolvenzrecht (ESUG) - neue Chancen und Risiken für Gläubiger

03.05.2012 | Am 1. März 2012 sind die meisten Bestimmungen des Gesetzes zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) in Kraft getreten. Die Sanierungskultur in Deutschland soll gefördert werden. Das Gesetz birgt Möglichkeiten aber auch Risiken für Gläubiger.
Weiterlesen »

Bundesverfassungsgericht zur Erstattung von Inkassokosten: rechtskräftige Ablehnung durch das Amtsgericht Brandenburg willkürlich

12.04.2012 | Bremer Inkasso GmbH: Inkassokosten grundsätzlich als Verzugsschaden vom Schuldner zu ersetzen. Das höchste deutsche Gericht stellt noch einmal ausdrücklich die vielfache höchst- und obergerichtliche Rechtsprechung und herrschende Meinung in der Literatur heraus, nach welcher, unbeschadet bestimmter Einschränkungen, Inkassokosten grundsätzlich als Verzugsschaden vom Schuldner zu ersetzen sind.
Weiterlesen »

Insolvenzverfahren: Verwaltervergütung in Deutschland zu hoch

27.03.2012 | Bremer Inkasso GmbH zieht Vergleich zum Nachbarland Osterreich
Weiterlesen »

Bremer Inkasso GmbH sorgt für neues Sport-Outfit

22.03.2012 | 1. Badmintonmannschaft des PSV im neuen Dress.
Weiterlesen »

Nutzung von Inkasso: So geht`s!

21.02.2012 | So manche Privatpersonen und viele Geschäftsleute würden gerne die Hilfe von Inkassounternehmen in Anspruch nehmen, wenn sie wüssten, was zu tun ist. Bernd Drumann, Geschäftsführer der Bremer Inkasso GmbH, beantwortet Fragen rund um dieses Thema.
Weiterlesen »

Hartes Vorgehen gegen unseriöses Inkasso längst überfällig

17.01.2012 | Bremer Inkasso GmbH fordert: Gesetzgeber muss endlich handeln! Lange schon ist unseriöses Inkasso immer wieder ein Thema. Die Politik ist gefragt, den Behörden endlich wirksame Instrumente dagegen an die Hand zu geben.
Weiterlesen »

Bremer Inkasso GmbH spendet an Stadtteilfarm

15.12.2011 | Spende löste bei Groß und Klein viel (Vor-)Freude aus.
Weiterlesen »

Freifahrtschein fürs Schuldenmachen - Inkassounternehmer kritisiert

08.12.2011 | In einem Gesetzesentwurf, der derzeit vom Bundesjustizministerium erarbeitet wird, ist u.a. vorgesehen, die Wohlverhaltensperiode für insolvente Schuldner von 6 auf 3 Jahre zu kürzen. Von vielen wird das als eine Einladung zum Schulden machen empfunden.
Weiterlesen »

Inkasso - das unbekannte "Wesen"

15.11.2011 | Keine Angst vorm schwarzen Mann! Viele können mit "Inkasso" nicht viel anfangen, weil sie nicht wissen, was sich dahinter verbirgt. Wir stellen Ihnen das unbekannte "Wesen" vor.
Weiterlesen »

Sie haben Post! Absender: Inkassounternehmen. Kein Grund zur Panik!

29.09.2011 | Der Briefträger war da und hat die Post gebracht. Die Sendungen werden durchgesehen und ein Umschlag mit dem Absender “Inkassounternehmen“ entdeckt. Was ist zu tun?
Weiterlesen »

Bremer Inkasso GmbH beim 2. Mainzer Forum „Binnenschifffahrt“

27.09.2011 | Auf Einladung des Veranstalters nahm ein Jurist der Bremer Inkasso GmbH am Forum „Binnenschifffahrt“ in Mainz teil. Es fand am 15. September dieses Jahres statt und stand unter der Schirmherrschaft von Kurt Beck, Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, und Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.
Weiterlesen »

Kunde im Ausland zahlt nicht - was tun?

21.06.2011 | Inkassounternehmen aus Bremen hilft auch bei Forderungen im Ausland. Im Zuge der Globalisierung werden immer mehr Geschäfte im Ausland getätigt. Was aber tun, wenn ein ausländischer Kunde plötzlich nicht zahlt?
Weiterlesen »

Risiko der Insolvenzanfechtung: Schon bei Vertragsabschluss mit einbeziehen

03.05.2011 | Bremer Inkasso GmbH gibt Tipps zur Reduzierung der Insolvenzanfechtungsgefahr
Weiterlesen »

Rechtssicherheit adieu – Vorkasse nützt nichts / LG Bautzen/OLG Dresden: Fensterhersteller muss nach über vier Jahren rund 50.000 Euro an Insolvenzverwalter zurückzahlen

31.03.2011 | Das Landgericht Bautzen verurteilte ein Unternehmen aus Sachsen, gem. §§ 143, 131 InsO an einen Insolvenzverwalter rund 34.000 Euro zurückzuzahlen (Urteil v. 08.10.2010 – 2 O 614/09). Der Fensterhersteller hatte die Zahlung 2006 als Vorkasse für eine Bestellung erhalten.
Weiterlesen »

Insolvenzanfechtung - Verlust der Rechtssicherheit / Landgericht Bremen verurteilt Holzhändler zur Rückzahlung von 18.000 Euro zweieinhalb Jahre nach der Zahlung durch den Kunden

23.02.2011 | Das Landgericht Bremen verurteilte einen Holzhändler aus Bremen, gemäß § 133 InsO (10-Jahresfrist) an einen Insolvenzverwalter rund 18.000 Euro zurückzuzahlen (Urteil v. 24.01.2011 – 4-O 666/10). Das ist zweieinhalb Jahre nach erfolgter Zahlung der Rechnung durch den Kunden ein herber Rückschlag ...
Weiterlesen »

Insolvenz und Zahlungen Dritter – ein Risiko das lange währt / Bremer Inkasso GmbH rät zur Vorsicht bei Zahlung durch einen Dritten

19.01.2011 | Zahlt ein Kunde pünktlich seine Rechnung, gilt für die meisten Unternehmen das Geschäft als abgeschlossen. Schließlich wurde eine Leistung erbracht und der Kunde war mit dieser zufrieden – an eine mögliche Rückzahlungsaufforderung denken hierbei die wenigsten ...
Weiterlesen »

Bremer Inkasso GmbH setzt auf eigene Ausbildung

30.12.2010 | Ehemalige Auszubildende verantwortet mittlerweile Ausbildung neuer Mitarbeiter ...
Weiterlesen »

Insolvenz bedeutet nicht zwangsläufig Totalverlust einer Forderung

30.11.2010 | Befindet sich ein Schuldner im Insolvenzverfahren, stehen Gläubiger vor der Frage nach den Möglichkeiten, dennoch an ihr Geld zu gelangen...
Weiterlesen »

Liquidität sichern - 10 Tipps zum erfolgreichen Forderungseinzug

16.11.2010 | Viele Unternehmen haben immer wieder Probleme mit Kunden, die ihre Rechnungen zu spät oder gar nicht bezahlen – eine Gefahr für die Liquidität der betroffenen Betriebe ...
Weiterlesen »

Professionelle Unterstützung im gerichtlichen Mahnverfahren durch die Bremer Inkasso GmbH

11.11.2010 | Die Bremer Inkasso GmbH rät zu professioneller Beratung, um Rechtsnachteile und Zusatzkosten zu vermeiden ...
Weiterlesen »

Die Bremer Inkasso GmbH erhält TÜV-Siegel

14.10.2010 | Zertifikat belegt hohe Qualitätsstandards bei der Bremer Inkasso GmbH - Bundesweit gibt es ca. 1750 registrierte Inkassounternehmen; aber bisher nur 15 die berechtigt sind, das TÜV-Prüfzeichen "Geprüftes Inkasso" für die Inkasso Dienstleistung zu führen...
Weiterlesen »

Bremer Inkasso GmbH wehrt - in Zusammenarbeit mit ihren Anwälten - erfolgreich den Anfechtungsanspruch eines Insolvenzverwalters in Höhe von 11476,44 EUR vor dem OLG Celle in 2. Instanz ab

30.09.2010 | Bremer Inkasso GmbH wehrt - in Zusammenarbeit mit ihren Anwälten - erfolgreich den Anfechtungsanspruch eines Insolvenzverwalters in Höhe von 11476,44 EUR vor dem OLG Celle in 2. Instanz ab (Beschluss v. 15.03.2010 - 13 U 111/09). Der Insolvenzverwalter hat die gesamten Verfahrenskosten zu tragen. Die Entscheidung ist inzwischen veröffentlicht in JurBüro (Das Juristische Büro) 2010, 498.
Weiterlesen »

Gesetzesänderung im Geldwäschegesetz (GwG) verpflichtet auch Inkassounternehmer

14.09.2010 | Inkassounternehmen sind aufgrund einer Änderung des Geldwäschegesetzes (GwG) als registrierte Personen gem. § 10 RDG (Rechtsdienstleistungsgesetz) verpflichtet besondere Sorgfaltspflichten zu treffen.
Weiterlesen »

BFH ändert Rechtsprechung bezüglich Umsatzsteuererstattung wegen Forderungsausfall

29.08.2010 | Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in seiner Entscheidung vom 22.10.2009, V R 14/08) klargestellt, dass die Uneinbringlichkeit einer Forderung nicht nur durch Abschluss des Insolvenzverfahrens oder die Abweisung des Antrags mangels Masse begründet werden kann.
Weiterlesen »

Neues Pfändungsschutzkonto für Schuldner erschwert den Gläubigern den Pfändungszugriff

12.08.2010 | Ab dem 01.07.2010 gibt es das neue Pfändungsschutzkonto gem. § 850 k ZPO. Natürliche Personen können ein solches Konto bei der Bank einrichten. Es bietet den Schutz von Guthaben in Höhe der Pfändungsgrenzen des § 850 c ZPO.
Weiterlesen »

Die Bremer Inkasso GmbH erhält die Mitgliedsnadel in Bronze vom Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e. V., Berlin

31.07.2010 | Die Bremer Inkasso GmbH ist seit 10 Jahren Mitglied im Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU). Aus diesem Grund hat der Verband der Bremer Inkasso GmbH mit einer Urkunde die Mitgliedsnadel in Bronze verliehen.
Weiterlesen »

Rechtsdienstleistungsgesetz: Die Bremer Inkasso GmbH hat jetzt mehr Befugnisse

31.07.2010 | Das Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) hat endlich die Befugnisse von Inkassounternehmen erweitert. So dürfen Inkassounternehmen auch das gerichtliche Mahnverfahren und Forderungspfändungen durchführen. Bislang war dieses lediglich den Rechtsanwälten vorbehalten.
Weiterlesen »

Datenschutz ändert sich ab 01.04.2010 - Jedoch keine Änderungen für Mandanten der Bremer Inkasso GmbH

31.07.2010 | Für Gläubiger, die offene Forderungen an ein Inkassounternehmen zum Einzug übergeben, ergeben sich zum 1. April 2010 keine Änderungen.
Weiterlesen »

Basiszinssatz ab 01.07.2009: 0,12 %

05.09.2009 | Der Basiszinssatz für die Berechnung der Verzugszinsen beträgt ab 01. 07.2009 0,12 % (bisher 1,62 %).
Weiterlesen »

OLG Köln bestätigt Ordnungsgeld von 35000,00 EUR gegen ITM

27.02.2009 | OLG Köln bestätigt Ordnungsgeld von 35000,00 EUR gegen ITM
Weiterlesen »

Basiszins ab 01.01.2009: 1,62 %

17.10.2008 | Der Basiszins für Verzungszinsen beträgt seit dem 01. Januar 2009 1,62 % (bisher 3,19 %)
Weiterlesen »

Inkasso Team Moskau muss mit Anklage wegen Betruges rechnen

17.10.2008 | Es ist noch nicht lange her, als Inkasso Team Moskau in aller Munde war, als es um den "schnellen" Einzug von Forderungen ging. Nun droht den Verantwortlichen eine Anklage wegen gewerbsmäßigen Betrugs, so ein Bericht der Celleschen Zeitung
Weiterlesen »


Inkasso-News:

11.12.2018 - 11:43

Mehr Sicherheit durch Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Bremer Inkasso: AGB schaffen Transparenz für Vertragsparteien -- Mit mehr Sicherheit ins neue Jahr?! Wer noch keine ...
» weiterlesen

Bremer Inkasso GmbH

D-28259 Bremen
Leerkämpe 12

Tel. 0421 / 841060
Fax 0421 / 8410621